Digitale Dominanz : It’s the technology, stupid! - Prof. Dr. Steffen Jäckle

1. Technologie & Innovation sind DER Treiber für unternehmerischen Erfolg

 

Der Erfolg von Unternehmen ist von vielen externen und internen Faktoren abhängig. Technologie und Innovation sind jedoch DER Treiber schlechthin, für unternehmerischen Erfolg: Sieben der zehn wertvollsten Unternehmen der Welt sind digitale Champions!

 

2. Die Abhängigkeit des Geschäftsmodells von Technologien

Alle Geschäftsmodelle sind abhängig von Technologien – Unternehmen beherrschen konkrete Technologien, besser als der Wettbewerb oder eben nicht. Die Vergangenheit hat eindrucksvoll gezeigt, dass jede Technologie ab einem gewissen Punkt:

  • abnehmende Grenzerträge liefert
  • der maximale Output nicht mehr zu steigern ist, d.h. der Grenzertrag beträgt Null.

Spätestens jetzt ist die herkömmliche Technologie nicht mehr wettbewerbsfähig. Oftmals führen Wettbewerber jedoch deutlich vor diesem Zeitpunkt leistungsfähigere Technologien ein. Der Wettbewerbsdruck erfolgt somit noch schneller. Folge ist auf jeden Fall, dass neue Technologien bestehende substituieren. Der Grund hierfür ist einfach: Sie erzeugen mehr Output und liefern höhere Grenzerträge. Beschleunigt wird die digitale Dominanz aktuell durch die Coronakrise: Gewinner sind vor allem digitale Geschäftsmodelle wie Nextflix, Amazon, Zoom & Co.

Abb. 1: Abhängigkeit des Outputs von der Technologie

Quelle: Jäckle; Brüggemann (2019): Digitale Transformationsexzellenz. Wettbewerbsvorteile sichern mit der Customer Company Excellence Matrix; Abb. 1.2 S. 4 Springer Gabler Verlag

Dampfkraft ersetzte die bis dahin dominante Technologie „Muskelkraft“ um wiederum selbst durch Verbrennungsmotoren abgelöst zu werden. Im Automobilbereich stehen wir vor der spannenden Frage in welchem Umfang der Elektromotor den Verbrennungsmotor ablösen wird. Die verdeutlicht einmal mehr: Es besteht die Notwendigkeit zur technologischen Transformation und aktuell die Notwendigkeit zur digitalen Transformation: Digitale Technologien sind dominant; weil Sie mehr Kundennutzen bieten UND größere Effizienz der Leistungserzeugung offerieren (Mehr hierzu im Blogartikel Digitale Transformation verstehen)

 

Aktuelles Beispiel: Zutrittskontrolle LEH – analoge vs. digitale Technologie

Aktuell zeigt sich bspw. die Dominanz digitaler Lösungen bei der Thematik „Einlasskontrolle in Outlets“, bedingt durch die Corona Umstände: Händler dürfen nur eine bestimmte Anzahl an Kunden in ihre Outlets einlassen. In der Schweiz hat Aldi Suisse erfolgreich digitale Einlasskontrollen eingeführt: Videokameras nehmen die Kunden auf und eine Software analysiert automatisch wie viele Kunden noch in die Filiale dürfen bzw. nicht dürfen. Kommuniziert wird der Zugang über einen Monitor im Eingangsbereich. Ein kostengünstiges Konzept, bei dem Händler Millionen sparen im Vergleich zu der Option physisches Sicherheitspersonal in jedem Outlet abzustellen. Aldi Süd und zahlreiche weitere Händler in Deutschland stehen kurz vor der Implementierung vergleichbarer digitaler Systeme. (Vgl. hierzu Flier, S.; Varnholt, H.; Stockburger, M.: Aldi gibt Hightech grünes Licht, in: Lebensmittelzeitung Nr. 17 vom 24.04.2020 S. 29)

 

Mehr über die Thematik digitale Transformationsexzellenz erfahren Sie in meinem aktuellen Buch „Digitale Transformationsexzellenz. Wettbewerbsvorteile sichern mit der Customer Company Excellence Matrix“ erschienen im Springer Gabler Verlag

Abb. 2: DTX HSG Alumni Site

Quelle: https://hsgalumni.ch/de/news-medien/buecher/

Prof. Dr. Steffen Jäckle

Prof. Dr. Steffen Jäckle begeistert als Dozent, Berater, Beirat und Key Note Speaker. In seinem Buch „Digitale Transformationsexzellenz. Wettbewerbsvorteile sichern mit der Customer Company Excellence Matrix“ erschienen im Springer Verlag, werden Strategien aufgezeigt mit denen es Organisationen gelingt die Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich zu bewerkstelligen.

https://steffenjaeckle.de/wp-content/uploads/2020/02/Steffen_Logo_3.png
Prof. Dr. Steffen Jäckle ist als Professor an der RWU – Ravensburg Weingarten University of Applied Sciences, Berater, Beirat, Coach, Key Note Speaker und Autor tätig.
SOCIAL MEDIA